Zurück zum Suchergebnis

Elisabeth Reuter

Biografie

In Celle geboren. Mitglied der Jüdischen Gemeinde Oldenburg. Arbeit als Autorin, freie Malerin und Jllustratorin. Zahlreiche Auszeichnungen - die Bilder- und Kinderbücher wurden in bisher neun Sprachen übersetzt. 1998 Jugendliteraturpreis Berlin. Hauptthema: Gewalt an Kindern und Jugendlichen sichtbar und damit anklagbar machen.

Veröffentlichungen

Judith und Lisa - Ellermann 1988 (Kinderfreundsch. im dritten Reich) Soham - eine Geschichte vom Fremdsein Ellermann 1993 ( ausl. Familie sucht Asyl) Christian (leukämiekrankes Kind) Ellermann Verlag 1989 - Bilderbuch Marie und ihre Mutter (Gewalt von Eltern an Kindern) Carlsen Verlag 1991 - Bilderbuch Soham, eine Geschichte vom Fremdsein (ausl. Familie sucht Asyl) Ellermann Verlag 1993 Merle ohne Mund - Roman (sexuelle Gewalt und ihre Folgen) Ellermann Verlag 1996 In Vorbereitung Rebekka - Jugendroman (jüdisches Leben im Deutschland heute) Abgeschlossen Wird Zeit, dass ich lebe - Jugendroman (Gewalt in der Familie) – besonders gut einsetzbar ab der 7. bis zur 13. Klasse Gehirnwäsche (Psycho-Sekten) Antipsychiatrieverlag 2005, vor allem gut einsetzbar in berufsbildenden Schulen, Sozial-Berufsausbildungen und Erwachsenenbildung

Hinweise

Rollenspiel zu 'Judith und Lisa' und zu 'Soham'. Bis zur siebten Klasse am Ende jeder Lesung 'Comicmalen mit Gefühl' - als Illustratorin demonstriere ich, wie man Gefühle in Comicfiguren zeichnerisch darstellen kann.

Altersgruppe

4 - 5 Jahre6 Jahre7 Jahre8 Jahre9 Jahre10 Jahre11 Jahre12 Jahre13 Jahre14 Jahre15 Jahre16 Jahre17 Jahre18 Jahre

Leseort

Berufsbildende SchuleErwachsenenbildungGrundschuleGymnasiumOberschuleRealschule

Adresse

Seelingstraße 18
14059 Berlin
Berlin

(030) 30307806
ereuter(at)becom.de

© 2020 Bundesverband Friedrich-Bödecker-Kreis