Zurück zum Suchergebnis

Isabelle Auerbach

Biografie

Geboren: 1972 in Genf, Schweiz
Aufgewachsen: in Mainz
Studium: in München, Germanistik
Beruf: Hörfunk-Jorunalistin und Autorin, v.a. in Kinderredaktionen des Bayerischen Rundfunks
Darin bin ich richtig stark: Vorlesen, Tanzen, Wandern, im Recherchieren
Das mag ich nicht: unfreundliche Menschen, Zeitdruck
Meine schönste Reise ging nach: Südfrankreich zum Wellenreiten und Hochzeitsreise nach Irland
Das Beste in meinem Leben: meine Familie und Freunde
Mein Lieblingsbuch: „Das Buch der Illusionen“ von Paul Auster

Veröffentlichungen

Buchveröffentlichungen
•    „Haben Hühner einen Bauchnabel?“ Sachbuch,  Ullstein Verlag, 2003,
•    „Kriegen Eisbären eine Gänsehaut?“ Sachbuch, Ullstein Verlag, 2005,
•    „Was wäre, wenn wir fliegen könnten?“ Sachbuch, Carlsen Verlag, 2009, (2010 in „White Ravens“ aufgenommen)
•    „Theo und das Tortenglück.“ Ein Märchen, Deutscher Kunstverlag, 2013

Hinweise

Lesungen für 5-11 jährige, alle Schularten. Die Lesungen gestalte ich mit Bilderrätseln und oft auch mit Handpuppe u. Geräusche-CD oder Instrumentenkoffer für die Jüngeren. Lesungen sind eher eine bunte Präsentation mit Interaktion der Kinder – es bleibt auch Zeit, um Fragen zu stellen. Ich lese in Gemeindesälen, in Schulen, in Büchereien, in Buchhandlungen, in Turnhallen, im Sitzen, Stehen, Liegen etc. mit bis zu 50 Kindern ohne Mikrofon. Gerne bringe ich auch Ausschnitte aus meinen Hörbüchern mit, da alle Sachbücher auch als Hörbücher vertont worden sind.

Zielgruppen:
5-11 jährige, also KIGA und 1.-5. Klasse, gerne alle Schularten und auch in KITAS, im Hort auf Sommerfesten, in Bücherwochen etc.

Altersgruppe

4 - 5 Jahre6 Jahre7 Jahre8 Jahre9 Jahre10 Jahre11 Jahre12 Jahre13 Jahre14 Jahre15 Jahre16 Jahre17 Jahre18 Jahre

Leseort

BibliothekFörderschuleGrundschuleGymnasiumKindergartenKulturzentrumRealschule

Themengebiet

FamilieFreundschaftKlimaReligionRätselTiereWissenschaft

Adresse

81479 München
Bayern

015112169752
015112169752
mail(at)isabelleauerbach.de

© 2020 Bundesverband Friedrich-Bödecker-Kreis