Neuigkeiten

„Turmhoch Bücher lesen“ – Nächstes Ziel: 2 Millionen Bücher!

Der bundesweite (und mittlerweile sogar internationale) Lesewettbewerb „Büchertürme“ konnte seit 2018 bereits über 1 Millionen gelesene Bücher verzeichnen. Die Kinder einer Stadt, einer Schule, einer Klasse oder Lesegruppe lesen zusammen so lange Bücher, so genannte Turmbausteine von 1 PISA (=10 cm), bis der Bücherstapel die Höhe eines zuvor gewählten Turmes erreicht.

Seit dem 1-Millionen-Meilenstein wurde und wird natürlich weiter fleißig gelesen. Die Bücher dürfen in allen Sprachen gelesen werden und im ersten Schuljahr und bei Vorschulklassen dürfen vorgelesene Bücher auf einen Stapel gelegt und als Bücherbausteine für den gemeinsamen Bücherturm der Schule oder Stadt mitgerechnet werden. Ehrgeiziges Ziel bis 2024 sind 2 Millionen gelesene Bücher.

Dabei ist der Kampf um jedes gelesene Buch wichtig. Die im Mai 2023 veröffentlichte IGLU-Studie zeigt auf: Ein Viertel der Kinder in Deutschland erreicht nicht den international festgelegten Mindeststandard, der für weiteres erfolgreiches Lernen nötig ist. SchülerInnen der vierten Klasse lesen schlechter als vor 5 Jahren und es zeigt sich ein negativer 20-Jahre-Trend.

Das von der Hamburgerin Ursel Scheffler initiierte Projekt „Büchertürme“ ruft daher zum Bauen von „Büchertürmen“ auf. So geht’s:

  • Lokales Leseziel aussuchen (Bauwerk, Turm oder ähnliches) und fotografieren

  • Höhe in der Maßeinheit PISA ermitteln (1 PISA = 10 cm)

  • Die Mannschaft für den Wettbewerb hier kostenlos anmelden

...und dann an die Bücher - fertig - los!


Weitere Tipps und Informationen zu den „Büchertürmen“ finden Sie unter www.buechertuerme.de oder im untenstehenden Flyer. Für Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an info(at)buechertuerme.de.

© 2020 Bundesverband Friedrich-Bödecker-Kreis