Zurück zum Suchergebnis

Irmgard Lucht

Biografie

Geb. 1937, Ausbildung als Kindergärtnerin. 1956/57 Arbeit in einem Kinderhort in Frankfurt. 1957/58 Volontärin der Kostümabteilung der Städt. Bühnen Frankfurt. 1958-61 Studium der Malerei und Freien Graphik in Köln. 1961 Heirat. 1962-69 Fulltimejob als Hausfrau und Mutter (2 Kinder), dadurch bedingte Malpause von 7 Jahren.

Veröffentlichungen

Die grüne Uhr“, 1974 +2000 (Ellermann); „Die Vogel-Uhr“ 1976 (Ellermann), Neuauflage 2000; „Die Baum-Uhr“ 1978 (Ellermann), Neuauflage 2000; „Die Wiesen-Uhr“, 1982 (Ellermann), Neuauflage 2000; „Die Wald-Uhr“, 1987 (Ellermann), Neuauflage 1999; „In dieser Nacht...“ 1992 (Ravensburger); „Roter Mohn“ 1994 (Ravensburger); „Das Raupenabenteuer“ 1997 (Ravensburger); „Ich sehe was, was du nicht siehst...“ 2000 (Ravensburger); 'Naturdruck', Kreatives Gestalten mit Blättern und Blüten, 2000 (Urania-Ravensburger), Neuauflage 2002; „Ein Spatzentraum“, 2003 Ravensburger. Die Bücher wurden in bis zu 16 Sprachen übersetzt und durch zahlreiche nationale und internationale Preise ausgezeichnet, darunter 1990 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis.

Hinweise

Ihre Veranstaltungen sind eine Mischung aus Lesung – Werkstattgespräch – Naturkunde und kleiner Malschule mit unterschiedlicher Akzentsetzung. Wichtiger Hinweis: benötigt wird für jede Veranstaltung neben einem Diaprojektor und einer Leinwand ein gut zu verdunkelnder Raum.

Altersgruppe

4 - 5 Jahre6 Jahre7 Jahre8 Jahre9 Jahre10 Jahre11 Jahre12 Jahre13 Jahre14 Jahre15 Jahre16 Jahre17 Jahre18 Jahre

Leseort

GrundschuleGymnasiumOberschuleRealschule

Adresse

Ludwig-Thoma-Str. 77
85540 Haar
Bayern

(089) 464392
www.irmgard-lucht.de
info(at)irmgard.lucht.de

© 2020 Bundesverband Friedrich-Bödecker-Kreis